Fördermaßnahmen

Stiftungszweck

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Bildung auf dem Gebiet der Kulturgeschichte des Judentums und der Geschichte der Medizin. Die Kulturgeschichte des Judentums im Sinne unserer Satzung umfasst dabei alle geistig-schöpferischen Leistungen von Menschen jüdischen Glaubens, insbesondere auch in Interaktion mit ihrer nicht-jüdischen Umwelt. Die Medizingeschichte im Sinne unserer Satzung umfasst die Geschichte der Medizin aller Zeiten und Völker, einschließlich der Biographien von Personen, die Einfluß auf die Medizin ihrer Zeit ausübten.

Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch

- Zuwendungen an öffentliche Bibliotheken mit der Auflage, die Zuwendungen für die Anschaffung von Medien zu verwenden, die die Kulturgeschichte des Judentums oder die Geschichte der Medizin dokumentieren,

- Förderung von Vorhaben, die geeignet sind, die Ergebnisse von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Kulturgeschichte des Judentums oder der Medizingeschichte einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, insbesondere des öffentlichen Vortrags, der Print-Publikation durch Druckkostenzuschuß und der Verbreitung durch die modernen Medien,

-  Förderung von Maßnahmen, die der Forschung auf dem Gebiet der Kulturgeschichte des Judentums oder der Medizingeschichte dienen sowie

- Gewährung von Stipendien für Forscherinnen und Forscher auf dem Gebiet der Kulturgeschichte des Judentums oder der Medizingeschichte, wenn sichergestellt ist, dass diese ihre Forschungsergebnisse einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen werden.

Ihre Projekte

 

[HINWEIS: Derzeit sind alle Fördermittel für das Jahr 2011 und das erste Halbjahr 2012 bereits vergeben - Anträge können daher im Moment nicht entgegengenommen werden. Die Treuhänderin bittet von telefonischen Anfragen abzusehen.]

Haben Sie ein bereits laufendes Projekt oder ein Forschungsvorhaben, welches den Zielsetzungen der Nicolas-Benzin-Stiftung entspricht? - Dann zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen und uns Ihr Projekt vorzustellen.

Der Stiftungsrat der Nicolas-Benzin-Stiftung wird dann umgehend - gegebenenfalls auch unter Hinzuziehung von externen Sachverständigen - prüfen, ob und in welchem Umfang wir Ihr Projekt fördern können.

Ihre Bewerbung sollte enthalten:

- Eine kurze Vorstellung Ihrer Person oder Ihres Projektteams, die auch Aufschluß darüber geben sollte, was Sie oder Ihr Team für die erfolgreiche Umsetzung Ihres Projektes besonders qualifiziert.

- Eine kurze Beschreibung Ihres Forschungsvorhabens, die nicht mehr als zwei DIN-A4-Seiten umfassen sollte.

- Angaben über die voraussichtliche Projektdauer.

Wir erwarten bei einer akademischen Publizierung, daß die Forschungsergebnisse Ihres Projektes zusätzlich auch in allgemeinverständlicher Form einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre Unterlagen

- per e-mail an:

Stiftungsrat@Nicolas-Benzin-Stiftung.de

- oder per Post an:

Dipl.-Geophys. Katja Wolf

Ligusterweg 24

60433 Frankfurt am Main

Deutschland


Nicolas-Benzin-Stiftung
Webmaster@Nicolas-Benzin-Stiftung.de